Reisen | Italien
Italien 




  SUCHEN  



unter  Google


 Ergebnisse 1 - 20 von ungefähr 43. Suchdauer: 0.01 Sekunden.      
 

Italien

Nach Ranking geordnet       Alphabetisch ordnen

 
ANZEIGEN-LINKS







Immobilien-Crowdinvesting mit BERGFÜRST






 
Wie wird der Sommer?
Wir erstellen auf Basis eines eigens entwickelten statistischen Prognoseverfahrens seit 1996 monatliche Langfristprognosen für Deutschland und angrenzende Regionen.

TOP-LINKS
Seiteninhalt
Turin - Hauptstadt des Piemont - ein Rundgang durch Turin, die schönsten Sehenswürdigkeiten
Regionen Italiens - Urlaub in der Lombardei in den Alpen und an den oberitalienischen Seen, ein Tag in Mailand

Mailand - Hauptstadt der Mode, Messe, Shopping - Hotel in Mailand und Malpensa - Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Events
Mailand - Stadtführer für Touristen, Besichtigung der Mailänder Scala und des Dom Mailand. Hotel Mailand und B&B buchen. Informationen zum Letzten Abendmahl von Leonardo da Vinci und zum Stadion San Siro, die Neue Messe Milano. Mode und Shoppingadressen.

Städtereise Rom - Die schönsten Sehenswürdigkeiten - Rom, die ewige Stadt
Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Rom, Städtereise Rom, die ewige Stadt: Reisebericht Rom mit einer Stadtführung für 3 Tage, Fotos und Beschreibungen aller Sehenswürdigkeiten - ein Reiseführer durch die Stadt

Kampanien Basilikata Apulien Kalabrien Sizilien: Urlaub in Süditalien
Beschreibungen der Reiseziele in Süditalien mit Ausflügen nach Kampanien, Basilikata, Apulien, Kalabrien und Sizilien.

Urlaub an der Amalfiküste, Amalfi Positano Capri - die schönsten Orte in Kampanien und am Meer
Die schönsten Orte für den Urlaub an der Amalfiküste in Kampanien im Land und am Meer. Die Sehenswürdigkeiten in Amalfi, Positano, der Insel Capri, Pompeji und der Vesuv

Zwischen Florenz und Rom - Urlaub in Umbrien
Umbrien im Herzen Italiens zwischen der Toskana und Latium. Romantische Hotels im Herzen Italiens, Beschreibung der Ausflugsziele Assisi, Perugia, Lago di Trasimeno ...

Turin - Hauptstadt des Piemont - ein Rundgang durch Turin, die schönsten Sehenswürdigkeiten
Stadtrundgang durch Turin mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten: dem Palazzo Madama, dem Königspalast und dem Dom, wo sich die Sindone, das Leichentuch Christi befindet. Schöne und preiswerte Hotels in Turin mit Beschreibung und Stadtplan.

Regionen Italiens - Urlaub in der Lombardei in den Alpen und an den oberitalienischen Seen, ein Tag in Mailand
Die Seen der Lombardei Gardasee, Comer See und Lago Maggiore sind beliebte Urlaubsgebiete für Kulturliebhaber und Surfer und Wintersportler. Die Metropole Mailand und die Kunststädte Bergamo, Pavia, Verona udn Venedig sind einen Tagesausflug wert. Unte...

Entdecken Sie Apulien
Informationen zur Kultur und Geschichte der italienischen Region Apulien mit Unterkunftsangeboten wie Villen, historischen Landhäusern und Appartements am Meer in mehreren Sprachen.

deinSuedtirol.com - dein Urlaub in Südtirol
Informationen zum Urlaub in Südtirol. Hotel, Pension, Ferienwohnung.

Ferien in Südtirol
Bilder und interessante Informationen zu Ihren Ferien in Südtirol.

Südtirol Aktiv - Radwandern
Leistungen sind Planung, Organisation und Durchführung verschiedenster Angebote für Busunternehmen, Firmen, Schulklassen, Gruppen und Vereine sowie Vermittlung passender Unterkünfte für Individualkunden und Gruppen (Hotels verschiedenster Kategorien, Pensionen, Gasthöfe, Privatzimmer, Ferienwohnungen, Camping), ebenso Vermittlung von Wanderführern, Radwanderführern und Mountainbikeguides, auch Verleih hochwertiger Tourenräder, Citybikes und Mountainbikes, Gepäcktransporte und Transfers.

Apulia Domus Aurea, Italian Language School in Rome and Lecce, Centro di lingua e cultura italiana, Italian Cultural Centre Roma Lecce Rome Lecce
Apulia Domus Aurea - Centro di lingua e cultura italiana - Roma - Lecce - italian language school and italian language courses in one of the most beautiful seaside resorts of south italy, porta d''oriente

Villa Viviana - Exklusives B&B in einem ruhigen Grundstück an der Versilia-Küste
In einem ruhigen schattigen Villenviertel, 350 m von der Mittelmeer-Küste Versilia entfernt, befindet sich Villa Viviana, ein elegantes Haus in einem großen Gartengrundstück mit hohen, schattenspendenden Bäumen und tropischen Pflanzen.

Südtirol Alto-Adige: Der grosse Hotel- und Reiseführer für Südtirol
Der ergiebigste Reise- und Hotelführer für Südtirol - hier ist er!

Toskana Ferien mit Kindern in familienfreundlichen Ferienwohnungen
Familienfreundliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen sowie Freizeitangebote, die für einen Urlaub mit Kindern hervorragend geeignet sind. Eine kinderfreundliche Toscana Ferienwohnung oder ein Toskana Ferienhaus mit Pool für Ihren gelungenen Toskana Urlaub mit Familie und Kindern. Wir stellen Ihnen familienfreundliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen vor, die für einen Urlaub mit Kindern hervorragend geeignet sind. Auf dem Gelände können die Kinder im Pool baden, häufig gibt es Spiel- und Freizeitmöglichkeiten wie Tischtennis, Boccia, Bolzplatz und in vielen Unterkünften haben die Besitzer einen Spielplatz bereit gestellt. Erleben Sie einen unvergesslichen Toskana Urlaub mit überraschend vielseitigen Möglichkeiten. Die Toscana bietet vielfältige Ausflugsziele, die besonders Kinder ansprechen: Freizeitparks für den Ferienspaß im Familienurlaub. Museen, die vor allem Kinder ansprechen, Märchen- und Kunstparks regen die Phantasie an Zoologische Gärten, denn fast alle Kinder lieben Tiere, Ausgrabungsstätten interessieren die gesamte Familie, Toskana am Meer: Kindgerechte Strände in der Toskana.

Molina di Ledro am Ledrosee
Der kleine Bruder vom großen Gardasee ist der Ledrosee, der nicht weit entfernt von der Nordspitze des Gardasees westlich liegt. Während der Gardasee 369 Quadratkilometer groß ist, bringt es der Ledrosee auf gerade einmal 2,1 Quadratkilometer. An seinem Ufer liegt Molina di Ledro, eine schöne kleine Gemeinde mit 550 Einwohnern. Zusammen mit den anderen Dörfern Tiarno di Sopra, Tiarno di Sotto, Bezzecca, Concei und Pieve di Ledro hat sich Molina di Ledro 2008 per Volksabstimmung zur neuen Gemeinde Ledro zusammengeschlossen. Das Tal in dem der Ledrosee und Molina di Ledro liegen war lange Zeit von der Aussenwelt abgeschnitten. Erst seit Mitte des 19. Jahrhunderts führte eine gefährliche Strasse mit vielen Serpentinen hierher. Heute ist Molina di Ledro über eine moderne Strasse, die durch zwei lange Tunnel führt, jedoch gut von Riva del Garda aus zu erreichen. Die alte Strasse ist heute für den Straßenverkehr gesperrt, worüber sich die Mountainbiker freuen, für die die Piste nämlich erhalten wurde und die hier eine wundervolle Strecke zwischen dem 600 Meter über dem Gardasee liegenden Ladrosee und Italiens größtem See vorfinden. Ausgerechnet an dieser Stelle, abgeschieden vom Rest der Welt hat man eine der interessantesten prähistorischen Siedlungen in Europa gefunden. In Molina di Ledro gibt das Pfahlbaumuseum Zeugnis der außergewöhnlichen Entdeckung ab. Was war geschehen. Am Gardasee in Riva del Garda sollte ein Wasserkraftwerk errichtet werden. Dazu war es nötig, den Wasserspiegel des Ledrosees zu senken. Im Zuge der Arbeiten 1929 wurden dabei über 10.000 Pfähle im Ledrosee freigelegt – die Reste eines Pfahlbau-Dorfes aus der Bronzezeit. Die Bronzezeit erstreckte sich über den Zeitraum on etwa 2200 bis 1200 vor Christus. Im Museum in Molina di Garda werden die Funde des damaligen Bronzehandwerks ausgestellt. Die UNESCO hat den besonderen Wert der Pfahlbauten erkannt und im Juni 2011 beschlossen, den Lago di Ledro zum Weltkulturerbe zu erklären. Ein so kleiner Ort wie Molina di Ledro kann nicht mit vielen Sehenswürdigkeiten aufwarten, schön ist hier aber die kleine Altstadt mit Gebäuden wie sie im Trentino und der Umgebung typisch sind. Wer Molina di Ledro besucht, wird dies sicher auch wegen des Sees tun. Die Uferstraße ist wunderbar und beinahe unverbaut. Der See umgeben von grünen Bergen und Hügeln ist dunkelblau, stil und wunderbar anzuschauen. Nur wenige Surfer und kaum Boote stören das Idyll. Molina di Ledro – ein hübscher Ort, historisch wichtig, an einem schönen See abseits des großen Trubels. Am Ufer des ledrosee liegt Molina di Ledro, eine schöne kleine Gemeinde mit 550 Einwohnern. Zusammen mit den anderen Dörfern Tiarno di Sopra, Tiarno di Sotto, Bezzecca, Concei und Pieve di Ledro hat sich Molina di Ledro 2008 zur neuen Gemeinde Ledro zusammengeschlossen.

Pieve di Ledro - Ledro See Italien
Pieve di Ledro liegt an einem See der wie gemalt ist, dem Lago di Ledro – oder Ledro See - im italienischen Trentino. Am Nordufer des Lago di Ledro liegt Pieve di Ledro. Pieve di Ledro hat weniger als 700 Einwohner und ist doch das ''touristische Zentrum'' am See. Geistiges Zentrum am Ledrosee Der Begriff ''Pieve'' wurde im Mittelalter benutzt, um eine Pfarrei zu bezeichnen. Pieve di Ledro bedeutet also, dass der Ort am Ledro-See schon seit langer Zeit das geistige Zentrum im Ledrotal ist. Die Pfarrkirche in Pieve di Ledro wird 1235 erstmals in Urkunden erwähnt. Das Tal liegt hoch oben in den Bergen, nicht weit entfernt vom Nordufer des Gardasees. Die Römer nahmen es 15 vor Christus ein. Dann passierte hier in der Abgeschiedenheit sehr lange nichts mehr, bis der es 1866 zur Schlacht bei Bezzecca kam, an der auch der in Nizza geborene Guerillakämpfer Giuseppe Garibaldi teilnahm – heute gibt es in ganz Italien keine Stadt ohne Giuseppe Garibaldi Strasse, der ein Held der italienischen Einheitsbewegung in die Geschichte von Italien einging. Abgelegener Ledro-See. Pieve di Ledro und der schöne Ledro-See befinden sich 600 Meter oberhalb des Gardasees. Lange war das Gebiet kaum zu erreichen. Erst Mitte des 19. Jahrhunderts wurde eine Strasse mit vielen Serpentinen in die Hänge der Berge geschlagen – ein Weg nur für Wagemutige. Heute ist diese Strecke für den Autoverkehr gesperrt, aber offen für Mountainbiker, die hier eine tolle Piste bis hin zum Gardasee haben. Zu erreichen ist Pieve di Ledro heute über moderne Strassen, die vom Gardasee aus durch lange Tunnel hinauf ins Ledrotal führen. Sehenswürdigkeiten rund um Pieve di Ledro. Wer die Strecke fährt, findet ein richtig schönes, kleines Idyll vor. Der Ledro See ist nur 2,1 Quadratkilometer groß, an seinen Ufern liegen schöne Strände aus Kiesel, aber auch Wiesen, die bis ans Ufer reichen. Wer mag, kann hier Tretboote oder Ruderboote ausleihen und über den See fahren, von wo aus man einen tollen Blick auf die umgebenden, grün bewachsenen Berge hat. Gegenüber von Pieve di Ledro, am Ostufer, liegt Molina di Ledro. Der Ort beheimatet ein erstaunliches kleines Museum, in dem prähistorische Funde aus der Bronzezeit ausgestellt sind. Im See hatte man 1929 über 10.000 Pfähle entdeckt, die von einer Pfahlbausiedlung aus der Zeit etwa 2000 vor Christus stammen. Im Juni 2011 wurde der Lago di Ledro zum Weltkulturerbe erklärt. Rund um Pieve di Ledro gibt es herrliche Wanderstrecken, auf denen man den See, das Tal und die Berge erkunden kann. Pieve di Ledro liegt an einem See der wie gemalt ist, dem Lago di Ledro oder Ledro See - im italienischen Trentino.

Manerba del Garda - Urlaub am Gardasee
Manerba del Garda ist schön. Und der Gardasee ist schön. Und Manerba del Garda liegt am Gardasee. Also nichts wie hin in die herrliche Gemeinde am Südwestufer des größten Sees Italiens. Als sich in den 60ger Jahren des vergangenen Jahrhunderts die Deutschen mit dem eigenen VW-Käfer zum Sommerurlaub über die Alpen trauten, war der Gardasee eines der beliebtesten Reiseziele, auch weil es nach dem Brennerpass eines der ersten war. Manerba del Garda liegt also dort, wo die Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg das Reisen für sich (wieder-) entdeckten. Der Norden des Gardasees gehört zu Südtirol, der Osten zu Venetien, der Westen und damit auch Manerba del Garda gehört zur reichen Lombardei. Knapp 5000 Menschen wohnen in Manerba del Garda, ihre wichtigste Einkommensquelle ist der Tourismus. Die Einwohner sind gerne Gastgeber: Ferienwohnungen und Hotels am Gardasee stehen den Urlaubsgästen aus aller Welt zur Verfügung. Manerba del Garda wird von Gardasee-Urlaubern gerne als Residenz gewählt, weil on hier aus der Blick über den See besonders schön ist. Im frühen Mittelalter stand in Manerba del Garda eine Burg auf einem Fels 216 Meter über dem Meer. Noch heute sind Reste der Wehranlage vorhanden – von hier übersieht man den ganzen Süden des Sees und an manchen Tagen reicht der Blick sogar bis weit nach Norden, wo sich am Ufer die Gemeinde Torbole befindet. Rund um die Burg wurde ein archäologischer Naturpark eingerichtet, der bis an die Ufer des Gardasees reicht. Die Burg liegt in Montinelle, einem der acht Dörfer aus denen Manerba del Garda besteht. Hauptdorf von Manerba del Garda ist das im Landesinneren gelegene Solarolo. Zu den Sehenswürdigkeiten in um Manerba del Garda gehören einige Kirchen, darunter die Kirche Santa Maria in Valtenesi im zur Gemeinde gehörenden Dorf Pieve Vecchia und ist weit und breit das älteste romanische Bauwerk. Die Pfarrkirche von Solarolo zieren im inneren herrliche Fresken unter den Gewölben. Ebenfalls in Solarolo ganz in der Nähe des Rathauses befindet sich die Kirche San Gioanni Decollato, die zum Spätbarock zählt. Manerba del Garda verfügt über eines der schönsten Ufer am Gardasee. Romantisch ist es rund um den kleinen Hafen Porto Dusana und schön sind die langen Strände, an denen die Menschen in der Sonne liegen, die Kinder spielen und die Surfer ''in See stechen''. Von Manerba del Garda aus führt eine Landzunge mit dem schönen Namen ''Punta Belvedere'' – Spitze der schönen Aussicht – in den Gardasee. An ihrem Ende kann man einfach weiterlaufen und es sieht aus als würde man wie einst Jesus übers Wasser gehen. So erreicht man zu Fuß die Insel San Biagio. Der Pistolenhersteller Beretta testete hier einst Waffen. Heute herrscht hier Friede und die Besucher die zu Fuß oder mit dem Wassertaxi kommen genießen die Aussicht auf den Gardasee oder das Ufer mit den Siedlungen und Stränden von Manerba del Garda. Auf der Insel liegt auch ein kleiner Campingplatz – Camping mitten im See – einfach herrlich. Manerba del Garda – ein schöner Ort an einem schönen See. Manerba del Garda: Knapp 5000 Menschen wohnen in Manerba del Garda, ihre wichtigste Einkommensquelle ist der Tourismus.

Pordenone - Friaul-Julisch-Venetien
Pordenone im Nordosten Italiens gelegen ist eine wohlhabende und hübsche Stadt mit einer sehr schönen Altstadt. Pordenone gehört zur Region Friaul-Julisch-Venetien und ist Hauptstadt der italienischen Provinz. Pordenone liegt in der weiten Ebene nordöstlich von Venedig, doch im Norden kann man schon die südlichen Ausläufer der Alpen sehen, vor allem den 2251 Meter hohen Monte Cavallo. Wer hier lebt, hat also das Glück, im Winter sehr schnell in einem Skigebiet zu sein – die Dolomiten sind nur 15 Kilometer entfernt. Im Sommer locken die Strände der Adria – bis zum Badeort Caorle sind es 60 Kilometer und Venedig liegt nur wenige Kilometer entfernt. Waschmaschinen, Kühlschränke und die große Palette von allen möglichen Haushaltsgeräten werden in Pordenone hergestellt. Größter Arbeitgeber ist die Firma Zanussi, von der auch viele Zulieferbetriebe profitieren. Die Stadt und ihre Menschen sind modern und dynamisch, Kultur ist den Einwohnern wichtig. Jedes Jahr im September wird eine Buchmesse veranstaltet und im Oktober finden hier Stummfilmtage statt. Von hier stammt ein interessanter Heiliger der katholischen Kirche, Ordorich von Pordenone oder Ordorich von Portenau.1286 wurde er in Pordenone geboren, wurde Mönch bei den Franziskanern und machte sich auf den Weg, als Missionar den Glauben zu verbreiten. Das Besondere: Der Mann schaffte es während einer zwölfjährigen Reise über die Türkei, Indien, Indonesien bis nach Peking in China. Seine Reiseberichte gelten als wichtige Ergänzung zu den Schriften von Marco Polo und über die Echtheit seiner Erzählungen gibt es im Gegensatz zu jenen des Marco Polo keine Zweifel. Besucher von Pordenone werden sich besonders gerne in der Altstadt aufhalten, in der gotische Paläste und schöne Gebäude aus der Zeit der Renaissance stehen. Die Altstadt liegt rund um den Corso Vittorio Emanuele II. Hier findet man unter herrlichen Arkaden viele Geschäfte und gemütliche Straßencafes. Zu den Sehenswürdigkeiten in Pordenone gehört der Duomo di San Marco, an dem eine Ewigkeit gebaut wurde. 1363 begannen die Arbeiten an dem romanisch-gotischen Gotteshaus, 1468 wurde der Dom von Pordenone geweiht. Im 16. und im 18, Jahrhundert fanden unfangreiche Umbauarbeiten statt, so dass der Dom sich heute im klassizistischen Stil präsentiert. 1812 fand eine zweite Domweihe statt. Das Adelsgeschlecht der Ricchieri errichtete im 15.Jahrhundert am Corso Vittorio Emanuele in Pordenone einen herrlichen Palast im venezianischen Stil. Hier ist heute das städtische Kunstmuseum untergebracht. Auch das zwischen 1291 und 1395 gebaute Rathaus im gotischen Stil ist sehr sehenswert. Darüber hinaus befinden sich in Pordenone zahlreiche weitere Paläste, die einst von reichen Adeligen errichtet worden, ein schönes Kastell und eine Villa aus der Römerzeit. Pordenone: Pordenone gehört zur Region Friaul-Julisch-Venetien und ist Hauptstadt der italienischen Provinz. Pordenone liegt in der weiten Ebene nordöstlich von Venedig.

Vibo Valentia in Kalabrien
Vibo Valentia ist eine hübsche Stadt ganz im Süden von Italien, sie liegt auf dem ''Fußrücken'' des italienischen Stiefels in der Region Kalabrien und ist zugleich Hauptstadt der Provinz Vibo Valentia. Über 33.000 Einwohner leben in dem Ort, der schon im siebten Jahrhundert vor Christus gegründet wurde. Verstrickt in verschiedene Kriege wurde der Ort 400 Jahre vor Christus zerstört, dann wieder aufgebaut und schließlich 89 vor Christus von den Römern erobert. Vibo Valentia entwickelt sich zu einem militärischen Stützpunkt von großer Bedeutung für Kalabrien. Doch alle Wehranlagen nützen nichts – im Jahr 850 stürmen die Sarazenen den Ort, plündern seine Reichtümer und zerstören viele Gebäude. 983 wiederholt sich das kriegerische Szenario. Es war dann Friedrich der Zweite von Hohenzollern – der bis heute in ganz Süditalien und Sizilien einen hervorragenden Ruf genießt – der Vibo Valentia ausbaute und zu einem wichtigen Ort für Wirtschaft und Kultur machte. Altstadt von Vibo Valentia. Noch heute gibt es in Vibo Valentina vieles zu entdecken, was in lange vergangenen Zeiten errichtet worden ist. Schön ist die Altstadt und da vor allem das Straßenpflaster, welches aus Lavastein gehauen wurde. Die geometrische Anordnung, wie sie im Mittelalter vorgenommen worden ist, kann noch deutlich erkannt werde, Herrlich sind die großen Paläste aus gelbem Tuffstein. Von 1680 bis 1723 wurde der Dom von Vibo Valentina erbaut, der sich im Barock-Stil zeigt. Ein Stückchen von Vibo Valentina entfernt, befinden sich Ausgrabungen und Ruinen der antiken Gemeinde Hipponion. Die Gemeinde hatte wohl eine Akropolis errichtet. Auf deren Grundmauern, so heißt es, wurde später die Burg errichtet. Ruggero il Normanno war 1070 der Bauherr des gewaltigen Kastells. Heute bestimmt es von hoch oben die Stadt. In der Burg ist ein staatliches archäologisches Museum untergebracht. ein schönes Stück Süden von Italien. Küste von Kalabrien. Vibo Valentina liegt unweit der Küste, an der sehr schön der Ort Pizzo auf einem Felsen liegt. Pizzo hat einen mittelalterlichen Ursprung und eine herrliche Altstadt mit vielen kleinen Gassen voller Geschäfte. Die Kirche Piedigrotta wurde komplett aus dem Tuffstein herausgehauen – ein Gotteshaus das anders ist.Wer für den Urlaub ein Hotel in Kalabrien sucht, ist in Pizzo auf jeden fall bei den romantischen Hotels. Südlich von Vibo Valentia liegt die antike Siedlung Briatico, die voller mittelalterlicher Ruinen ist und vielleicht die interessante Ausgrabungsstätte der Provinz Vibo-Valentia ist. Auch nach Tropea ist es nicht weit von Vibo Valentia. Der Ort ist bekannt für seine gut erhaltene Altsstadt und seine tollen Sandstrände. Vibo Valentia: Noch heute gibt es in Vibo Valentina vieles zu entdecken, was in lange vergangenen Zeiten errichtet worden ist.

Seite: 1 2 3

Copyright © 2004-2019 by TopReflex,  Erlangen.  Sitemap.   Kategorie vorschlagen