Universitäten | Geowissenschaften | Geochemie
Geochemie 




  SUCHEN  



unter  Google


 Ergebnisse 1 - 7 von ungefähr 7. Suchdauer: 0.46 Sekunden.      
 

Geochemie

Nach Ranking geordnet       Alphabetisch ordnen
Mineralogie (29)
Petrologie (2)

 
ANZEIGEN-LINKS







Immobilien-Crowdinvesting mit BERGFÜRST






 
TOP-LINKS
Seiteninhalt
Geochemie zyklischer Sedimente aus dem östlichen Mittelmeer
Geochemische Signale in Tiefseesedimenten des suedwestafrikanischen Kontinentalrands / Guentner, Ute (2000)
Zur Geochemie der Oberflächengewässer des Brockenmassivs /Harz

Geochemie von Grubenwässern und ihren Reaktionsprodukten
Geochemische Untersuchungen an Stollnwässern und in stillgelegten Grubengebäuden.

Geochemie zyklischer Sedimente aus dem östlichen Mittelmeer
Diese Dissertation beschäftigt sich mit hochauflösenden anorganisch-geochemischen Untersuchungen an pliozänen vor etwa 3,1 bis 2,3 Millionen Jahren abgelagerten Sedimenten aus dem östlichen Mittelmeer.

Geochemische Signale in Tiefseesedimenten des suedwestafrikanischen Kontinentalrands / Guentner, Ute (2000)
Die Arbeit faßt die Ergebnisse geochemischer Untersuchungen von Tiefseesedimenten entlang des südwestafrikanischen Kontinentalrandes zusammen.

Fachabteilung Geochemie
Chemie. Links des Informationszentrum Chemie Biologie der ETH Zürich, strukturiert nach Fachgebieten.

Zur Geochemie der Oberflächengewässer des Brockenmassivs /Harz
Die Arbeit entstand im Rahmen eines Modellprojektes und analysiert die Geochemie der Oberflächengewässer unter Berücksichtigung der Gewässerversauerung.

Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) - Redirect - Geochemie
Wir unternehmen Grundlagenforschung zur Entsorgung radioaktiver und chemisch-toxischer Abfälle in tiefen geologischen Formationen. Wir stützen uns dabei auf auf eigene Experimente in unserem gut ausgestatteten Labor wie auch auf Versuche in Untertagelabor

Forschung rund um das Thema Gashydrate
Wasser und Gas bilden bei hohem Druck und niedrigen Temperaturen die feste Verbindung: Gashydrat. Bereits 1810 gelang es dem britischen Naturforscher Sir Humphrey Davy eher zufällig, eine derartige eisähnliche Substanz (Chlorhydrat) herzustellen.


Copyright © 2004-2019 by TopReflex,  Erlangen.  Sitemap.   Kategorie vorschlagen